Samstag, 15. Februar 2014

{Rezept} Cranberry Bars

Dieses Rezept ist einfach der Hammer! Nachdem ich es das erste Mal ausprobiert hatte, musste ich immer wieder daran denken und wenn ich was Süßes brauchte, hätte ich am Liebsten welche gemacht.
Jetzt hatte ich am Donnerstag frei und habe die Gelegenheit genutzt und zugeschlagen!
Hier mein Rezept:

Zutaten für die Bars:
× 113g Butter
× 1 großes Ei
× 1 cup brauner Zucker
× 1 1/2 TL Vanille Extrakt
× 1 cup Mehl
× 1/4 TL Salz
× 3/4 cup weiße Schoko Chips (oder gehackte Schokolade)
× 1/2 cup Cranberries

1. Ofen auf 190°C vorheizen und eine Auflaufform mit Alufolie auslegen, eine normal große Form von Ikea ist ein kleinwenig zu klein, entweder nimmt man noch eine kleinere dazu oder die Bars werden ein wenig dicker und brauchen dann auch länger im Ofen.
2. Die Butter in der Mikrowelle schmelzen, etwa 90 Sekunden in Intervallen.
3. Die Butter leicht abkühlen lassen und dann mit dem Ei, Zucker und der Vanille verrühren, das alles mit einem Schneebesen per Hand. Dann noch das Mehl und Salz dazugeben und nicht zu lang rühren sonst wird alles zu fest.
4. Die Cranberries und Schoko Chips unterheben und alles in die Auflaufform geben.
5. Etwa 18-21 backen lassen (Holzstäbchen-Test) und danach abkühlen lassen.

Zutaten für das Frosting und Topping:
× 1 cup weiße Schoko Chips
× 120g Frischkäse
× 3/4 TL Vanille Extrakt
× 2 cups (und etwas mehr, wenn man es noch süßer mag) Puderzucker
× 1/4 cup gehackte Cranberries

1. Die weiße Schokolade in der Mikrowelle vorsichtig schmelzen. Immer wieder rausholen und umrühren.
2. In etwa 3/4 der Schokolade mit der Vanille, Frischkäse und Puderzucker mixen. Dieses Mal darf der Handmixer benutzt werden mit dem Schneebesenaufsatz. Es dauert ca. 3 Minuten bis das Frosting die richtige Konsistenz hat. Ich hatte erst Angst ich hätte was falsch gemacht, aber dann wurde es weicher und alles war gut.
3. Die Bars mit dem Frosting bestreichen und die Cranberries darauf verteilen.
4. Die Bars mit der restlichen flüssigen Schokolade drizzeln, mir fällt kein passendes deutsches Wort ein.

Die Bars kamen auf meiner Arbeit super an und ich hoffe, ich konnte allen helfen, die das Rezept unbedingt haben wollten! ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten